Riester: Förderung und hohe Kosten oder geringe Kosten und keine Förderung

3_Artikel_Finanzplanung_konkret_Rechnet_sich_Riester

Riester ist weiter in der Kritik. Dabei ist das Konzept gar nicht schlecht, wären da nur nicht die Kosten, welche (leider) meist höher sind als bei nicht riestergeförderten Produkten. So kommt hier immer wieder die Frage auf: Wenn schon die Produkte gleich bis ähnlich sind, ab welcher Renditeeinbuße sollte ein Kunde nun Riester abschließen? Oder anders gefragt: Ab welcher Überrendite der Anlageprodukts sollte ungefördert gespart werden? Kann man das überhaupt rechnen?

Posted in Allgemein.